Wiking

wiking_logo
wiking_h0_077344077344 John Deere 6125R m. Frontlader

Dank Kabinentransparenz besserer Blick auf Frontlader

WIKING setzt 2015 den Ausbau des internationalen Programms landwirt-schaftlicher Schlepper im Maßstab 1:32 fort. Mit dem topaktuellen John Deere 6125R wird ein weiterer Volumenschlepper in der bekannten 1:32-Filigranität vorgestellt, wobei der angebaute Frontlader die Stärke der von John Deere konstruierten Blicktransparenz der nach oben verglasten Kabine unterstreicht. Beim 6125R hat sich WIKING gleich das Flaggschiff der neuen 6R-Serie mit 145 PS zum Vorbild genommen. Besonders auffällig im Vergleich zum Vorgänger ist seine insgesamt deutlich größere Kabine – die modellbauerisch umgesetzte Transparenz übertrifft alles bislang Dagewesene. Natürlich lässt sich die Motorhaube ebenso öffnen wie die Kabinentüren – das frontseitige Kontergewicht ist abnehmbar. Bedruckungskomfort, aber vor allem Detailgravuren an der neuen ausdrucksstarken Motorhaube sowie die bauliche Ausführung von Kabine und Inneneinrichtung nutzen die Werkstoffeigenschaften von Kunststoff- und Zinkdruckgussbauteilen vollends aus. Vor allem die zu öffnende Kabine bereitet Spaß, gibt sie doch dank großer Transparenz den Einblick aufs filigrane Interieur frei. Dort findet sich auch der wohlgeformte Fahrersitz mit seinen seitlichen Bedienarmaturen wieder. Die Scheinwerfer sind optimiert im Vergleich zu den Vorgängermodellen der Baureihe 6R als „transparente“ Einsätze gestaltet. WIKING baut damit abermals seine Sortimentskompetenz im Präzisions-Maßstab 1:32 aus.
wiking_h0_046601046601 Werkstattwagen ( Ford 2500) "Ford Service"

Guter Service – der Ford FK 2500 macht’s möglich

Der Ford 2500 stand noch viele Jahre als Werkstatt- und Abschleppwagen in Diensten der Vertragswerkstätten, als 1961 die Produktionszeit der Leichttransporters längst abgelaufen war. Tatsächlich zählte Ford mit seiner amerikanischen Mutter gleich nach dem Krieg zu den prosperierenden Automarken Deutschlands – das Werkstatt- und Händlernetz wuchs in den 1950er-Jahren unablässig. In jeder Kleinstadt war eine Vertretung anzutreffen, die auch bei steigenden Zulassungszahlen der Ford-Pkw den Service sicherstellte. Der Ford FK 2500 kam damals gerade richtig, um den Betrieben zuweilen noch bis weit in die 1970er-Jahre hinein dankbare Dienste zu leisten. Das dunkelblau abgesetzte Fahrgestell ist ein wunderschön dezenter Kontrast zur typischen brillantblauen Fahrerhaus- und Pritschengestaltung.

Fahrerhaus sowie Pritsche brillantblau. Brillantblauer Warnlichtsockel mit orangetransparentem Warnlicht. Fahrgestell mit Kardanteil saphirblau. Außerdem farblich abgesetzte Stoßstange in saphirblau. Verglasung topaz eingesetzt. Werkzeugeinsatz mit Kranarm in silber gehalten. Eingesetzte Beladung sowie Lkw-Räder schwarzgrau. Fahrerhaustüren mit Ford-Logo und Service-Hinweis in saphirblau und weiß. Fahrerhaus mit gesilberten Kühlergrilllamellen, zusätzlich auf der Motorhaube Logo „Ford FK“ in silber. Handbemalte Scheinwerfer in silber gehalten.
wiking_h0_077421Artikel-Nr 077421 Feuerwehr - FLF Panther 6x6 Control87

Wenn der Rosenbauer Panther 6x6 mit voller Kraft nach vorne prescht, beweist sich die automobile Faszination von WIKINGCONTROL87.

Das ist modellbauerische Feuerwehrwirklichkeit! Mit dem imposanten Flugfeldlöschfahrzeug erhält das erfolgreiche High-End-System, das erstmals in 1:87 Modell und Fernsteuerung (Art. 077410) miteinander kommunizieren lässt, neuen Reiz und noch mehr Fahrspaß.

Im Innern des Panther 6x6 arbeitet erstklassige Hightech: Das Löschfahrzeug arbeitet mit zwei Servomotoren – hochsensibles Steuern und Rangieren wird damit selbstverständlich. Die per Fernsteuerung (Art. 77410) zuschaltbaren Blaulichter, Scheinwerfer und Martinshörner machen die Authentizität von WIKING-CONTROL87 komplett. Der langlebige Lithium-Polymer-Micro-Akku bringt den leistungsstarken Motor bei idealer Traktion in der großen Welt der kleinen Automodelle kraftvoll und wendig voran.
wiking_h0_077337Artikel-Nr 077337 Fliegl VFW 18.000 Profiline Schlitzgerät Universal 15 m

Mit Schlitzgerät gelungene Landmaschinenkombination

Fliegl stellt erneut ein beeindruckendes Vorbild für WIKING-Modellbau bereit – allein schon in der Dimension und den bemerkenswerten technischen Features ist es vielversprechend. Und das 1:32-Präzisionsmodell bleibt keine Antwort schuldig. Denn effiziente Bodenbearbeitung in der Landwirtschaft ist mit dem Fliegl Vakuumfasswagen mit Schlitzgerät gewährleistet und am Modell erlebbar. Gerade auf Grün- und Ackerland kann die Gülle gleichmäßig und pflanzenschonend direkt in den Boden eingebracht werden. WIKING miniaturisiert den Fliegl Vakuumfasswagen mit dem mächtigen Tankbehälter und den filigranen Armaturen ebenso wie das zugehörige Schlitzgerät. Am Heck angehängt erwartet den Modellenthusiasten eine in jeder Hinsicht vorbildgerecht miniaturisierte Konstruktion. Von den Gülleschläuchen bis hin zu den Schlitzschuhen können alle Details des Fliegl Vakuumfasswagens authentisch erlebt werden. Mit dem Güllegrubber hat WIKING überdies schon das zweite heckseitige Anbaugerät für den Fliegl Vakuumfasswagen miniaturisiert. Mit wirtschaftlicher Arbeitsbreite lässt sich beim Vorbild die über Schläuche bodennah hingeleitete Gülle perfekt über die Grubberfunktion in den Boden einarbeiten. Seitliche Stützräder halten den Güllegrubber am Heck des Fliegl Fasswagens in der Spur. Mit diesem Modell folgt WIKING dem landwirtschaftlichen Trend zu einer effizienteren Bearbeitung von Grün- und Ackerflächen.